Ausstellung: 20 Jahre Schunterbühne

Lehre macht Theater!

Ausstellung: 20 Jahre Schunterbühne

Eröffnung am 4. Mai: Bunte Kostüme und spannende Fakten werden zu sehen sein.

Seit 20 Jahren gibt es die Schunterbühne Lehre, die
jedes  Jahr aufs neue ein großes Publikum
mit ihrem Amateur-Schauspiel begeistert. Auf die Geschichte des Vereins blickt
anlässlich des Jubiläums auch eine Ausstellung im Rathaus Lehre zurück:
feierlich eröffnet wird diese am Samstag, 4. Mai, um 15 Uhr im Ratssaal. Alle
Wegbegleiter und Interessierte sind dazu willkommen.

Die Geschichte der Schunterbühne begann mit den Planungen zur
1111-Jahr-Feier der Gemeinde Lehre. Dieter Grzonka hatte die Idee, ein
Theaterstück zu den Feierlichkeiten beizutragen und suchte gemeinsam mit seinem
Mitstreiter Hans Höse Darsteller – schnell fanden sich ein paar talentierte
Amateurschauspieler. Darunter auch Cornelia Hörning, die heute noch sehr aktiv
in der Schunterbühneist – auf der Bühne ebenso wie hinter den Kulissen, zum
Beispiel bei der Organisation der Ausstellung.

Nach der Aufführung des „blauen Heinrich“ war klar:
Das soll nicht der letzte Auftritt gewesen sein!“Dafür hat es viel zu viel
Spaß gemacht“, betont Cornelia Hörning. Und jetzt 20 Jahre später kann der
Verein auf über 30 Theaterstücke für Erwachsene und Kinder, über 25.000
Besucher und ein reges Vereinsleben zurückblicken. „Mehr Zahlen, Daten und
Fakten werden bei der Ausstellung zu sehen sein – zum Beispiel, wie beliebt die
Würstchen bei unsere Aufführungen sind“, kündigt Claudia Funck lachend an,
die direkt nach der Premiere zur Schunterbühne stieß und ihr auch noch immer
die Treue hält. Aber auch bunte Kostüme und Requisiten sowie Infos zu den
vielen Stücken, den Schaupsielern und Aufgaben hinter den Kulissen wird es
geben.

Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag, 4. Mai, um 15 Uhr
im Rathaus Lehre, Marktstraße 10, durch den Vorsitzenden Frank Hörning und
Lehres Gemeindebürgermeister Andreas Busch. Vier Wochen lang wird sie dann in
den Gängen der Gemeindeverwaltung zu sehen sein.

Übrigens: Im Jubiläumsjahrgeht es noch spannend weiter: Vom 5. bis 7. Dezember wird in der Börnekenhalle das Weihnachtsmärchen „Lizzi die kleine Winterhexe“ für Kinder und Junggebliebene zu sehen sein.

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen